MeerUndMehr - Fanfiction Writing Wiki
Über Alarm für Waddle 8 (Kirby-Fanfiction; Abenteuer, Humor):
Akt 2: Das Waddle 8 durchläuft radikale Veränderungen, und vieles ist nicht mehr wie es einmal war. Kirby sieht sich mit seinem Hassobjekt, Kirburu, als neuem Chef konfrontiert, während Meta von anderer Seite kräftig einstecken muss. Bimer, Jim und Norbert versuchen das Büro am laufen zu halten, was sich durch Halbs Reparaturkönnen nicht ganz einfach gestaltet.

La Nuit will wieder mitmischen - und das richtig! Mit neuer Verstärkung und Ausrichtung gehen Melanie, Georg und der Rest des Teams tatkräftig ans Werk.

Doch das Unheil über Traumland existiert immernoch... Nightmare treibt sein Unwesen mit seiner neuen Gruppierung, La Nuit Obscura, bestehend aus alten und neuen Bösewichten. Wie wird sich Vidar an der Seite von Toran schlagen? Wann werden Silas und der Unbekannte ihren eigenen Plan in die Tat umsetzen?
Autoren: MtaÄ, Nitzudan; Kapitel: 216 KapitelRegistrierte Leser: 0; Hinweise: FSK 12  Mum-fsk-mystik.png Zuletzt aktualisiert: 15.08.2012

Alarm für Waddle 8 - Staffel 4

Staffel 4

Bimer
Gerda
Die alte Geschichte (4-1)
Vorschau:
Handlungsorte: Waddle 8
Charaktere: Bimer, Beamer, Meta, König Nickerchen, Solmida
Handlung:

tba

Volle Handlung

tba

Die Nacht bricht ein (4-2)
Vorschau:
Handlungsorte: ???, Waddle 8
Charaktere: Kirby, Beamer, ???, Meta, Bimer, Gerda, Fuu
Handlung:

tba

Volle Handlung

tba

Bis zum Morgengrauen (4-3)
Vorschau:
Handlungsorte: Waddle 8, Vor Noirdorf, Noirdorf
Charaktere: Meta, Gerda, Bimer, Fuu, Kirby (indirekt), Beamer, ???
Handlung:

tba

Volle Handlung

tba

Sichel der Gerechtigkeit (4-4)
Vorschau:
Handlungsorte: Gerichtsgebäude von Nebilla
Charaktere: Solmida, Meta, Kirby, Bimer, Gerda, Fuu
Handlung:

Gerichtsverhandlung

Volle Handlung

tba

Das Monster im Kanalsystem (4-5)
Vorschau:
Handlungsorte: Waddle 8, Kanalysation von Nebilla
Charaktere: Gerda, Kirby
Handlung:

Kirby muss (mal wieder) Strafarbeit leisten. Gerda offenbart versehentlich eine ihrer geheimen Fähigkeiten.

Volle Handlung

tba

Sauer und kalt, Gerda Reifenfrost (4-6)
Vorschau:
Handlungsorte: Waddle 8, Terra-Doma
Hauptcharaktere: Gerda, ???
Nebencharaktere: Almira (indirekt), Frieda Reifenfrost, ???, Solmida
Handlung:

tba

Volle Handlung

tba

Alles gelesen? Hier geht es zur nächsten Staffel »


Für alle Staffeln siehe: s1-s22 - s23-s28 - Aktuelle Staffel (s29)

AfW8-Logo-Blank.png
 

"Bimer, warum hast du ihn nicht festgenommen?!", fragt Beamer. "Er hat es doch nicht mit Absicht gemacht!", antwortet Bimer. "Ach, du wirst ganz wie Mutter! Du kannst auch niemendem etwas abschlagen!" "Und du immermehr wie Vater! Störrisch, rechthaberisch!" Beamer und Bimer gehen auseinander. Beamer verlässt das Zimmer. Bimer denkt: "Das mit der Doppelsspitze für Waddle 8 war keine gute Idee... Vater, warum hast du das bloß in deinem Testament festgehalten?" Bimer weiß nicht, was er tun soll. Seinen Bruder kann er ja nicht einfach verschwinden lassen, oder? Jedenfalls will er ihn nicht raus drängen. Bimer widmet sich der Arbeit. "Ein Bugzy? Das ist doch mal was anderes. Worum geht es... was? Ein Kopfgeld?", ruft Bimer überrascht, weil so was normalerweise nicht ins Waddle 8 kommt.

"Gesucht wird Bugzy, der schwerste Vergehen begangen hat: Er hat die Bank um 20.000 beraubt, 4 Morde begangen und des Königs Mantel gestohlen. Tod oder lebendig beträgt das Kopfgeld 1.000.000, von denen der König selbst 750.000 bereitstellt." "Hmm... wenn ich den fange, dann denkt Beamer nicht mehr, ich wäre ein Weichei, warum auch immer er das denkt. Zuletzt gesehen in... den Gebigen der Eintracht. Also gut, ich werde das anpacken!" Bimer ist drauf und dran, los zu ziehen, bemerkt dann aber, dass es schon weit nach 22:00 Uhr ist. "Hmm... nun gut, morgen früh gehe ich gleich los! Ich hinterlasse noch eine Nachricht..."

Entzwischen bei Beamer zu Hause (Beamer und Bimer wohnten nicht zusammen): "Almira, setz dich doch mal.", bittet er Almira, die heute Geburtstag feiert, den 20. Geburtstag. "Was ist denn, Beamer? Zum Geburtstag hast du mir doch schon gratuliert, oder?" Beamer kniet vor Almira und fragt sie: "Almira, du bist wie die wunderschöne Rose, die sich aus allen anderen Gewächsen hervorhebt. Du bist wie der schönste Diamant dieser Welt, und du bist mein Sonnenlicht jeden Tag. Almira..." "Ja, ich will!" "..was? Das ist ja wundervoll!" Beamer und Almira fallen sich in die Arme. (Damals hatte Almira ihren Sprachfehler noch nicht.)

"Ich will sofort Doreen sehen!", brüllt König Nickerchen. "Ehm, tut mir leid, aber sie ist bereits vor über 20 Jahren gegangen.", antwortet einer von seinen Dienern. "DAS IST MIR EGAL! BRINGT SIE HER! LOS!!!" Einige Zeit später verkündet der Diener, dass ein gast angekommen ist. "Mein Herr, wir habe einen Gast, der sie zu sprechen wünscht." "Ja, ja, einführen!" "Sie meinen wohl, ich soll sie hereinführen." "Ja genau. HAB ICH WAS ANDERES GESAGT?!" Der Diener bittet sie herein und denkt: "...wenn der nicht dringend mal darauf achtet, was er sagt, kriegt er noch mit vielen Leuten ein Problem..." "H...hallo. Ich heiße..." "Was willst du hier?", runzt König Nickerchen sofort. "Ehm... ich... will etwas fragen." "Dann leg los, ich hab nicht den ganzen Abend Zeit." "Sind sie ein... sind sie... Sindo Nickerchen?" "Kann sein. Sag mal, woher kennst du meinen Namen?!", fragt König Nickerchen, König Sindo Nickerchen. "I..ich kenne ihn von... Doreen, Doreen..." "Hat sie dich wie den anderen Gestern wegen Geld geschickt?!" "N..Nein!" "Das ist egal! Sag ihr, sie soll gefälligst selbst kommen und nicht andauernd solche Blauen Monster schicken!" Nicki schiebt sie selbst unsanft hinaus. "Aber... du bist doch mein..." "ICH WILL NICHTS HÖREN! VERSCHWINDE!!!", brüllt Nicki, und knallt die Türe zu.
"Ich kann es ja gar nicht fassen! Mein Vater ist so ein Idiot! Ich hasse ihn! Ich, Solmida, werde es ihm schon noch deutlich machen! Ich werde ihm sagen, dass ich seine Tochter bin, in einem Moment, kurz bevor er verzweifelt... dann sehen wir, ob er immer noch so unfreundliche Töne spuckt!!!", dachte Solmida wüntend.

Der neue Tag bricht an, der Tag, an dem sich Bimer aufmachte, um Bugzy zu fangen. "Hmmm... »Bugzy greift immer mit seinen unglaublich gigantischen Zangen an«... Was für Zangen?", fragt sich Bimer. Er läuft direkt in die Kneipe von Nebilla, um weitere Infos über Bugzy zu erhalten. "Entschuldigung, ich bin einer der Leiter vom Waddle 8, und ich möchte alles über einen Schwerverbrecher namens Bugzy wissen." Alle werden schlagartig still. Bimer wundert sich nicht, bei dem hohen Preisgeld, was auch noch größtenteils von König Sindo Nickerchen gespendet wird; kein Wunder. Der Barkeeper sagt als erstes etwas: "Bugzy, er war hier, und hat sich voll gesoffen... Natürlich hat er nichts bezahlen wollen... Und dann hat er einen der Gäste, ich glaube Meta-irgendwas war sein name, bedroht." "META-KNIGHT?!?", schreit Bimer aus. "Genau, so hieß er." "Meta-Knight ist in der Kneipe?! Der Junge ist doch erst sieben!", denkt Bimer. Dann sagt einer der anderen Gäste was: "Bugzy soll wohl in die Berge geflohen sein, aber so genau weiß ich das nicht." "Danke, das ist mehr als genug.", bedankt sich Bimer und geht, in Eintracht mit dem Steckbrief in die Gebirge der Eintracht. Auf dem Weg geht sein Handy: "Bimer, dein Sohn ist bei mir, und er sieht gar nicht gut aus. Schau ihn dir mal an. Und nimm ihn bei Möglichkeit gleich mit, ich habe nähmlich zu tun." Es ist Beamer. Bimer antwortet: "Darf ich ihn mal haben?" "Na gut." Telefonwechsel, jetzt ist Meta am Telefon: "Papi-Bimer, komm her, ich hab Angst!", schreit es aus dem Handy. "Tut mir Leid Meta, aber ich habe gerade keine Zeit. Hast du einen Schlüssel?" "Nein." "Dann bleib bei Beamer, bis ich komme. Sei ein braver Junge." Damit legt Bimer auf. Es tut ihm weh, Meta verängstigt zu sehen/hören, aber er muss erst diesen Auftrag erfüllen. Damit muss und will er einfach fertig werden, um seinen Bruder zu beeindrucken.

Er kommt im Gebirge der Eintracht an, aber es fällt ihm erstmal nichts besonderes auf. Er läuft einfach geradeaus, da er ja keine Ahnung hat, wo Bugzy ist. Er ist schon fast auf der Spitze angekommen, da hört er ein Summen. Er dreht sich um.... und sieht Bugzy! "Was denkst du, was du hier machst?", schreit Bugzy und stürzt sich auf Bimer. Mit den Zangen voran. Bimer kann ausweichen, und schießt seinerseits mit seiner selbstgebauten Pistole auf Bugzy, dieser zeigt sich darauf allerdings wenig beeindruckt. Der Kampf dauert mit Sicherheit einige Stunden, zumindest kommt es Bimer so vor, als plötzlich ein Stück Berg abbricht. Hinter diesem Stück Berg erscheint ein kleines Fläschchen. In ihm drin ist eine kleine gelbe Flüssigkeit. Bimer schnappt sich das Gefäß und trinkt ein bischen daraus. Plötzlich fühlt er sich geschockt. Sein Körper wird gelb, elektrisch aufgeladen, und irre schnell. Bimer rast frontal auf Bugzy zu und verpasst ihm ein paar harte, schockierende Schläge, dann zieht er sich wieder zurück. "W... Was hast du getrunken?!", schreit Bugzy. Bugzy ist fast fertig, da erkennt er die Schwachstelle von Bimer, er kneift zu... UND TRIFFT BIMERS BEIN! Es ist fast komplett durch. Bugzy verliert das Bewusstsein, und Bimer krümmt sich vor Schmerz. Glücklicherweise kommt grade eine Person mit merkwürdiger Kleidung am Ort des Geschehens ein. "Guter Mann, bitte helfen.... Sie.... mir...." Bimer schafft es, denn Satz zu beenden, bevor er ohnmächtig wird. Beamer kommt angerast, denn er hat, durch die Nebilla-Kneipe, von Bimers Vorhaben erfahren. Bimer wacht kurz auf, kann sein Auge aber nicht weit genug öffnen, um zu sehen was passiert. Die Person im merkwürdigen Anzug schlägt Beamer voll in den Bauch, dieser fält dadurch um, kann aber bei Bewusstsein bleiben. "Was... sollte... das?", fragt er den Fremden. Bimer fällt wieder in Ohnmacht. Er höhrt nur noch: "Dein Körper wird nun für ''uns'' geopfert werden." Beamer ist nicht merh in Bimers Blickfeld, er befürchtet das schlimmste. "''La Nuit'' wird nur mit dem Geist betreten." "Das wird ja... jetzt nicht... mehr so... schwer sein...", höhrt Bimer Beamer sagen, dann ist er ohnmächtigt. Als er aufwacht, ist das Waddle 8 um ihn herum, und er befindet sich im Krankenhaus. Meta-Knight liegt an seinem Bett und weint. Bimer streichelt ihn. "Alles... nicht so schlimm...", sagt er zu ihm. Meta guckt hoch. Er lächelt. Und nur wenige wissen, wo Beamer ist. Die Medien nehmen an, dass er tot ist. Aber... in "La Nuit" ist er weiterhin am Leben. Weder lebend, noch tot. Ein Geist, wie jeder dort...



Bearbeiter dieser Geschichte

MtaÄ (Talk) 18:46, 1. Nov. 2008 (UTC)

MtaÄ (Talk) 19:01, 1. Nov. 2008 (UTC)

Nitzudan(Diskussion) 18:35, 2. Nov. 2008 (UTC)

Nitzudan(Diskussion) 18:28, 6. Nov. 2008 (UTC)