MeerUndMehr - Fanfiction Writing Wiki

Unbemerkte Hilfe

Während der Schlacht um das Viery Territorium musste das Noble Team mit einem Falcon zur Kuppel fliegen. Der Falcon wäre fast schon über der Schlucht abgestürzt. Doch im Endeffekt glückte der Flug einigermaßen. Immerhin schaffte Noble es zum Ziel. Doch auch dies wäre wahrscheinlich unmöglich gewesen, denn es ist noch etwas passiert von dem das Team keine Ahnung hatte. Ironischerweise haben Spartan-B312 und der Rest den Propheten, oder besser gesagt deren schlecht geführte Politik im Allianz Imperium, ihr Leben zu verdanken. Zwar scheint die Allianz mächtig und klar im Vorteil, doch trotzdem gibt es auch in dieser Regierung Abtrünnige - Die Ketzer.
Spartan-B312 und Noble Zwei steigen zu Noble Fünf in den Falcon. Genau zur gleichen Zeit landet ein Phantom der Ketzer an einem Berg auf der anderen Seite der Schlucht. Die Ketzer hatten eine Kraft von zwanzig Kig-Yar, dreißig Unggoy und zwei Mglekgolo. Zehn Kig-Yar sind Scharfschützen, drei Unggoy sind Special-Operations mit Flakkanonen. Die wichtigsten Einheiten sind die Kig-Yars Jama, Bokte und Syl. Bokte und Syl sind Scharfschützen wobei Syl einen Prototyp des Strahlengewehrs benutzt. Der Spec-Op-Unggoy Kwassap und der Mglekgolo Igido Xida Asonna, einfach genannt "Ixa". Ixa war sehr tollpatschig geworden als die Lekgolokolonie mal gewaltsam von einem Sangheili mit einem Typ-1 Partikelschwert aus einer Rüstung gerissen wurde. Sie hat es überlebt, doch leidet Ixa seitdem unter motorischen Scwächen. Die Ketzer konnten nicht wählerisch sein also mussten sie ihn im Team behalten.
Während die Scharfschützen sich positionierten liefen die Bodentruppen los. Ihr Ziel war es die zur Schlucht geschickte Verstärkung abzufangen und auszuschalten, damit sie keine Bedrohung mehr für das Noble Team mehr sein konnte. Sie mussten sich beeilen, da ihre Landung sich verspätet hatte. Die Spec-Ops hatten vor sich an die anrückenden Truppen zu schleichen und die Flak-Wraiths zu kapern da diese die grösste Gefahr für den Falcon bieten würden. Obwohl erst wenige Momente vergangen sind, kommt es den Ketzern wie eine Ewigkeit vor. Die Unggoy warteten sehnsüchtig auf die Allianz. Die meisten von ihnen waren nicht ganz freiwillig den Ketzern beigetreten. Vielmehr hatten sie keine andere Wahl, da sie aus der Allianz verbannt wurden. Sie waren Attentäter. Jedoch oft aus psychishen Gründen und nur auf niedere Einheiten wie Unggoy und Kig-Yar Commanders. Nur selten war Rache der Grund. Kwassap gehörte zur Mehrheit. Nur das er keinen niederen Allianzsoldaten tötete sondern die Frau eines Propheten in ihren Tod führte. Der Prophet forderte die ewige Folter des Unggoy bis zu seinem Tod und wenn es möglich wäre auch darüber hinaus. Kwassap wurde jedoch von Jama gerettet, welcher sein bester Freund wurde und ihnen zu den Ketzern brachte, wo er seine Blutrausche ausleben kann. Kwassap war mit den anderen Unggoy und den Mglekgolo an der Front und sahen die Kämpfer anrücken. Die erste Linie wurde von den Scharfschützen geradezu niedergemäht. Ein Opfer folgte dem nächsten. Nun griffen die Unggoy Majors und Minors zusammen mit den Kig-Yar und den Mglekgolo von der Front an, während die Spec-Ops Plasmagranten am Motor des Flakpanzers anbrachten. Der Panzer explodierte und riss die gesamten Einheiten der Allianz und zwei der Unggoy mit. Kwassap wurde schwer verletzt. Axi nahm Kwassap hoch. Die Ketzer freuten sich über ihren Sieg und die Kig-Yar-Schützen legten sich in die Sonne und warteten auf die Rückkehr der Fußtruppen. Nur Syl ahnte, dass etwas Böses auf die Abtrünnigen zu kommt.



Bearbeiter dieser Geschichte

MeerUndMehr-Benutzer